St. Vigil in Enneberg: Panoramaaufnahme Ein See im Naturschutzgebiet um St. Vigil in Enneberg Ein Snowboarder macht einen Sprung-Trick im Schnee

St. Vigil in Enneberg

Finden Sie Ihr Hotel in St. Vigil in Enneberg

St. Vigil in Enneberg ist der größte Ortsteil der Gemeinde Enneberg, die anderen Ortsteile heißen Enneberg-Pfarre, Welschellen und Longega. Enneberg ist die größte Gemeinde des Gadertals und zu den 3000 Bewohnern gesellen sich im Sommer weitere 4000 Urlauber.

St. Vigil in Enneberg ist ein renommiertes Reisegebiet sowohl für den Winter als auch für den Sommer. Durch seine tolle Lage können die zahlreichen Besucher alle Dienste und Angebote sowohl des Kronplatzes als auch des Gadertals nutzen. Das Städtchen St. Vigil liegt im Naturpark Fanes-Sennes-Prags, und in dem dazugehörigen Besucherzentrum können die Fauna und Flora dieser Region ausgiebig erforscht werden.

In dieser Gegend Südtirols wird die Tradition gepflegt. Kunsthandwerk und Landwirtschaft spielen im Lebensstil der Bevölkerung eine grundlegende Rolle und die Häuser sind schlicht und mit einfachen Materialien errichtet. In diesem Tal ist auch die ladinische Sprache von großer Bedeutung.

Alm St. Vigil in Enneberg mit kleinem See und Kühen Luftaufnahme von der ST. Vigil Alm im Pustertal

Weitere Ortsteile

Enneberg-Pfarre liegt 4 km von St. Vigil entfernt und liegt auf den Hängen des Kronplatzes. Hier steht auch die älteste Kirche des Gadertals, deren Ursprünge bis in das 11. Jh. zurückreichen. Es handelt sich um ein Dorf, in dem die Landwirtschaft eine wichtige Rolle spielt.

Welschellen befindet sich an den Hängen des Col dla Vedla. Von dem kleinen Dorf hat man eine traumhafte Aussicht und ein spektakuläres Panorama.

Longega liegt circa 3 km von Welschellen entfernt. Das Dorf liegt dort, wo Enneberg und das Gadertal aufeinandertreffen.