Sonnenuntergang auf dem Pragser Wildsee mit den Bergen, die sich auf der Oberfläche spiegeln. Pfahlbau aus Holz im Vordergrund

"Die Bergpolizei – Ganz nah am Himmel": Am Filmset im Pustertal

Mit seinen zauberhaften Orten Innichen und Prags zieht das Pustertal nicht nur immer wieder zahlreiche Touristen, sondern auch die Filmbranche an. Die Macher der Fernsehserie "Ganz nah am Himmel", die vom italienischen Staatsfernsehen, RAI, ausgestrahlt wurde und 2016 in die 4. Staffel ging, haben sich als Schauplatz nämlich für das Pustertal entschieden. 2014 und 2015 war die Crew von "Die Bergpolizei - Ganz nah am Himmel" wieder einmal im Hochpustertal zu Gast, um die Folgen der 3. Staffel der Serie abzudrehen. Im Frühjahr 2016 waren Innichen und der Pragser Wildsee wieder Schauplatz der Fernsehserie. Die 4. Staffel hat natürlich, wie immer, mit einer tollen Geschichte und den bekannten Schauspielern punkten können.

Im Mittelpunkt der Serie steht Pietro, der von Terence Hill dargestellte Leiter des Forstkorps und die Geschichten, die um die Personen in seinem Umfeld kreisen. Und alles spielt vor der herrlichen Kulisse der Pustertaler Bergwelt.

Ab Sommer 2017 ist die Fiction in Deutschland zu sehen.

Zu den Drehorten der TV-Serie gehören einige der schönsten Orte des Pustertals:

  • Prags und sein herrlicher See mit türkisblauem Wasser. Hier, zwischen den Pfahlbauten am Wasser, dem Haus von Terence Hill, dem See und dem Hotel am Ufer werden die meisten Szenen gedreht.
  • Innichen mit seinem Bahnhof und der historischen Altstadt, wo einige der Szenen, die in der Stadt spielen, gedreht wurden.

Sie möchten gern auf den Spuren von Terence Hill wandeln und die herrlichen Landschaften aus der Fernsehserie hautnah erleben? Dann wird es höchste Zeit, dass Sie Ihren Urlaub im Hochpustertal buchen! Wir haben für Sie die besten Hotels gesucht, um Schritt für Schritt alle wichtigen Orte der Fernsehserie besuchen zu können. Werden Sie Teil dieses Spektakels!